(digital) Storytelling

by Jeannine Wintzer

Inspiriert durch die Oral History steht beim Storytelling die historische Einbettung gesellschaftlicher Ereignisse in Bezug auf eine Gemeinschaft im Mittelpunkt. Überwiegend werden wiederholt Tiefeninterviews, Fokusgruppeninterviews, walking interviews usw. mit Mitgliedern der Gruppe durchgeführt, um Zeitzeugen und Zeitzeuginnen sprechen zu lassen und damit das Weitererzählen und Weiterleben gruppenspezifischer Narrationen zu ermöglichen. Der Transfer von Narrationen zu digitalen Narrationen durch Audio, Film und/oder Karten erhöht die Anschaulichkeit und den Verbreitungsradius von (historischen) Erfahrungen.

  • Cameron, E. (2012): New geographies of story and storytelling. In: Progress in Human Geography 36, 5, 573–592.
  • Daskolia, M., G. Dettori & R. P. Lejano (2017): Urban digital storytelling. In: Daskolia, M., G. Dettori & R. P. Lejano (eds.): Urban Environmental Education Review. New York: Cornell University Press, 271–278.
  • Davey, N. G. (2021): Telling Tales: Digital Storytelling as a Tool for Qualitative Data Interpretation and Communication. In: International Journal of Qualitative Methods 20, 1–10.
  • https://www.nationalgeographic.org/media/elements-storytelling/