2024

by Jeannine Wintzer

Die 8. Jahrestagung des AK Qualitative Methoden findet vom 11.-12. März 2024 in Goslar zum Thema Qualitative Methoden: Alte Wege, neue Pfade statt. Die Anmeldung ist ab jetzt möglich (siehe unten).

Im Folgenden zur Orientierung ein etwaiger Ablauf der 2-tägigen Jahrestagung.

11. März 2024

10:00  Get-together und Kaffeeempfang im Tagungshaus
10:30  Begrüßung und Einführung

10:45  Session I

Nora Küttel „Oral history in geographischer Forschung“
Lena Greinke „Fotografie und Künstliche Intelligenz als qualitative Erhebungsmethoden“
Frank Meyer „Visualisierungen in der geographischen Forschung. Einblicke in das DFG-Netzwerk ‚Visualisierung qualitativer Geographien‘“

12:15  Mittagessen

13:30  Session II

Angelina Göb „Doing Cohesion Together. Zur Produktion von Performativität in der Partizipation“
Janine Bittner & Janina Kempchen „Aspects of social diversity in a community-based research project on poverty and homelessness: experience, working in heterogeneous teams and learning processes“
Tom Meyer „Vermüllt und vergessen? Typen des Raumwirkens auf mentales Wohlbefinden in kontextuell benachteiligenden Quartieren“
Janine Bittner & Janina Kempchen „Changes of geography student’s perception of housing with the transition from school to university

15:30  Pause

16:00  WORKSHOPS #1

Janek Becker „FreiZeitPraktiken entdecken. Methodische Umsetzung einer Rhythmusanalyse am Beispiel der Comunidade do Bode (Recife, Brasilien)“
Alexander Krahmer et al. „Konflikte als ‚affektive Arrangements‘ untersuchen. Eine besondere Herausforderung für die qualitative Forschung?“

17:00  WALKTALK
18:00  Abendessen

12. März 2024

7:30  Frühstück

9:00  Session III

Anna Grabowski „Umgänge mit dem Verdeckten. Methodische Überlegungen aus dem Feld der transnationalen Augenhornhautspende in Sri Lanka“
Christina Rutka „Bikesharing – eine praktische* Alternative? Soziale Praktiken treffen quantitative Daten”
Saskia Griffig, Anna Herzog, Angelika Krehl, Ann Marie Krewer „Mixed-methods und mixing methods: Integrierte Bezugsraumprofile als Ansatz zur Erforschung von MenschRaum-Resonanzen im Feld Sozialer Innovationen”

10:30  Kaffeepause

11:00  WORKSHOPS #2

Sabine Hostniker & Frank Meyer „Improvisationstheater als analytisches Mittel zur Beforschung raumbezogener Identifikation“
Sophie Krone „Atmosphären ontologischer (Un)Sicherheit. Zur Integration von Daten des eigenen und fremden Erleben im Feld“

12:15  Mittagessen

13:30  WORKSHOPS #3

Sabine Hostniker & Frank Meyer „Improvisationstheater als analytisches Mittel zur Beforschung raumbezogener Identifikation“
Christoph Hedtke „Die eigenen Emotionen in der Forschung“

14:30  Zusammenführung und Ausblick
ab 15:00 Uhr Kaffee und Abreise

 

ANMELDUNG zur 8. Jahrestagung des Arbeitskreises

Vielen Dank für Dein Interesse an unserem Arbeitskreis und dem Thema zur 8. Jahrestagung. Nach Abschluss der Anmeldung, melden wir uns mit weiteren Informationen. Bitte beachte, dass die Anmeldung erst mit Eingang des Teilnahmebeitrags abgeschlossen ist. Es wird dazu keine weitere Mail erfolgen. Der Beitrag ist bis 13. Januar zu entrichten an Anna Müller; IBAN DE 40 7001 0080 0586 8418 09.